Die Humanbestattung

Rechtzeitig vorsorgen: das A und O Ihrer gemeinsamen Bestattung

Wenn Sie gemeinsam mit Ihrem Tier bestattet werden möchten, ist eine Vorsorge bereits zu Lebzeiten unabdingbar. Denn nur so können Sie verbindlich festlegen, dass Sie eine gemeinsame Grabstätte mit Ihrem Tier finden. Zudem erleichtern Sie Angehörigen die Zeit der Trauer, da sie keine organisatorischen und finanziellen Belastungen tragen müssen.

An erster Stelle steht der Kauf Ihres Freundschafts- oder Familiengrabes auf dem Friedhof „Unser Hafen“ in Braubach oder Essen. Dazu wenden Sie sich direkt an die „Unser Hafen“ Friedhofsverwaltung (Ihre Ansprechpartner finden Sie unter dem Menüpunkt „Kontakt“) oder an einen Bestatter, den wir Ihnen gern empfehlen.

Der zweite wichtige Schritt ist die vertragliche Festlegung aller Formalitäten rund um die Bestattungen. In einem Vorsorgevertrag regelt Ihr Bestatter die Überführung sowie den Ort der Kremierung. Auch Ihre Wünsche für eine eventuelle Trauerfeier und die Beisetzung hält Ihr Bestatter vertraglich und verbindlich fest.

Damit Sie zeitgleich mit Ihrer eigenen Bestattung auch die Bestattung Ihres Tieres regeln können, nennen wir Ihnen gern Adressen von Bestattern, die in enger Zusammenarbeit mit dem „Kleintierkrematorium „IM ROSENGARTEN“ und einem Tierbestatter die komplette Vorsorge für Sie übernehmen.

Bestattung für Mensch und Tier

Kostenfreie Umschreibung:

Neben Braubach und Essen wird es zukünftig weitere Standorte geben. Sollte ein neuer Friedhof „Unser Hafen“ für Sie günstiger liegen, schreiben wir das Grab, so noch keine Beisetzung erfolgte, gerne kostenfrei um.

Kostenfreie Umschreibung:

Neben Braubach und Essen wird es zukünftig weitere Standorte geben. Sollte ein neuer Friedhof „Unser Hafen“ für Sie günstiger liegen, schreiben wir das Grab, so noch keine Beisetzung erfolgte, gerne kostenfrei um.

Was ist zu tun wenn ich zuerst sterbe?

Mensch verstirbt

Anruf bei
Bestatter

Überführung und
Herrichtung

Einäscherung
im Human-
krematorium

Überführung der
Urne an
„Unser Hafen“

Beisetzung –
mit oder ohne
Gäste

Ruhezeit

Die Tierbestattung

Getrennte Einäscherung – ein Grab

In der Trauer um ein geliebtes Tier ist es ein tröstlicher Gedanke, auf dem letzten Weg wieder vereint zu sein.Die Überführung und die Einäscherung erfolgt jedoch auf verschiedenen Wegen.

Seit Jahren entscheiden sich immer mehr Menschen, ihrem treuen Begleiter ein angemessenes Begräbnis zu bereiten. Entsprechend gewachsen ist die Zahl der Tierbestatter und Tierkrematorien, die sich ausschließlich auf die Bestattung und Einäscherung von Tieren spezialisiert haben. Denn eine gemeinsame Einäscherung von Mensch und Tier in einem Humankrematorium ist laut Gesetz nicht möglich.

Damit Sie dennoch für beide Bestattungen einen Ansprechpartner haben, haben wir ein sorgfältig ausgewähltes Partner-Netzwerk aufgebaut. Gern vermitteln
wir Ihnen einen Humanbestatter, der in enger Zusammenarbeit mit einem Tierbestatter auch die Vorkehrungen für die Bestattung Ihres Tieres regelt. So ist dafür gesorgt, dass Ihr Tier bei Ihnen zu Hause oder beim Tierarzt abgeholt wird. Nach der Einzelkremierung kann die Tierurne zum Friedhof „Unser Hafen“ überführt werden, oder Sie nehmen sie zuerst selbst in Empfang. Natürlich stellen wir Ihnen sämtliche Kontaktadressen kostenlos zur Verfügung.

Selbstverständlich können Sie ein Grab auf dem Friedhof „Unser Hafen“ kaufen und dort auch eine bereits vorhandene Tierurne mit bestatten lassen. Sprechen Sie uns dazu einfach an, wir beraten Sie gern. Die Beisetzung der Tierurne erfolgt dann zu dem von Ihnen bestimmten Zeitpunkt, auf Wunsch auch im Rahmen einer Trauerfeier.

Bestattung für Hunde

Was ist zu tun wenn mein Tier zuerst stirbt?

Tier verstirbt

Anruf bei
Tierbestatter

Abholung
des Tieres

Einäscherung
im Tierkrema-
torium

Überführung der
Urne an
„Unser Hafen“

Beisetzung –
mit oder ohne
Gäste

Ruhezeit